Präventionskurse Yoga Coaching Brehna Momentum Werner Ulrike Werner Thomas Werner

1. Abgeschlossene Mitgliedschaften, Laufzeiten, Kursplätze und höhere Gewalt

Abgeschlossene Mitgliedschaften sind personengebunden und nicht übertragbar. Die Laufzeit eines Mitgliedschaft von 6 Monaten ist verbindlich. Nach der vereinbarten Laufzeit von sechs Monaten endet die Mitgliedschaft automatisch, eine Kündigung ist nicht nötig.

Die in einem Monat nicht genutzten Kursstunden für den jeweilig gebuchten Kurs, können bei Krankheit oder Verhinderung bei freien Kapazitäten in einem anderen Kurs nachgeholt werden. Es besteht kein Anspruch auf Rückvergütung. Ein Rechtsanspruch darauf besteht nicht. Eine Erstattung für nicht genutzte Stunden erfolgt nicht. Für die Dauer der Mitdliedschaft bleibt der Kursplatz für den Teilnehmer reserviert.

Der monatliche Beitrag ist jeweils im Voraus zu zahlen. Ist der Mitgliedsbeitrag bis zum Kursbeginn nicht bezahlt worden, erlischt das Recht zur Teilnahme am Yogakurs, ohne dass hierdurch die Zahlungspflicht erlischt. Ausstehende Zahlungen sind bis zum Ende des laufenden Monats nachzuzahlen, auch wenn Yogakurse aufgrund von Urlaub, Verhinderung usw. nicht in Anspruch genommen wurden. Eine Rückerstattung folgt nicht.

Bei Kursausfall durch ein Ereignis höherer Gewalt, wie z.B. Schließung aufgrund von Corona, hat der Kursteilnehmer bei Wiederaufnahme des Kursbetriebes einen Restanspruch auf die Anzahl der Kursmonate, auf die er zwischen dem Zeitpunkt der Unterbrechung des Kursbetriebes und der ursprünglichen Gültigkeit der der Mitgliedschaft noch Anspruch hatte. Die Laufzeit verlängert sich dann automatisch um diesen Zeitraum. Der Kursteilnehmer verpflichtet sich, diese Kursteilnahmen innerhalb der Anzahl der Kursmonate, die der Anzahl der Kursteilnahmen, auf die noch ein Restanspruch besteht, entspricht, zu absolvieren. Alle nicht genutzten Kursstunden verfallen. Ein Anspruch auf Erstattung besteht nicht.

Kann die Mitgliedschaft wegen Urlaub, beruflichen  oder aus gesundheitlichen Gründen länger als vier Wochen nicht genutzt werden, besteht die Möglichkeit es auf schriftlichen Antrag und gegen eine Bearbeitungsgebühr von 10,00 EUR ruhen zu lassen. Die Laufzeit verlängert sich dann automatisch um diesen Zeitraum.

Der Mitgliedsbeitrag ist jeweils auf das ganze Jahr berechnet, d.h. Feiertage und Urlaub der Momentum Ulrike und Thomas Werner GbR sind mit im Preis einkalkuliert. Halbjährlich wird das Institut jeweils für 3 Wochen geschlossen sein. Der Mitgliedschaftsbeitrag ruht in dieser Zeit nicht und ist weiterhin zu zahlen.

2. Öffnungszeiten, Kursausfall und Kursleitung

An gesetzlichen Feiertagen bleibt das Institut geschlossen. Urlaubszeiten werden nach Möglichkeit frühzeitig auf der Homepage bekannt gegeben. Es wird versucht, Kursausfällen durch Krankheit und Weiterbildung weitestgehend durch Vertretung des Kursleiters entgegen zu wirken. Auf unvermeidbare Kursausfälle wird in der Regel per Email hingewiesen.

Die Mindestteilnehmerzahl in den Yogakursen beträgt drei Teilnehmer. Sollte diese Teilnehmerzahl nicht erreicht sein, steht es dem Kursleiter frei die Stunde ausfallen zu lassen. Eventuelle Ausfallstunden können zu zu einem anderen Termin nachgeholt werden.

3. Präventionskurse

Die Teilnahmegebühr für die Präventionskurse ist vor Kursantritt vollumfänglich zu bezahlen. Bei Rücktritt ab 14 Tage vor Kursbeginn beziehungsweise Nichterscheinen erfolgt keine Erstattung der Kursgebühr. Die regelmäßige Möglichkeit zur Teilnahme liegt in der Verantwortung des Teilnehmers. Ein Nachholen versäumter Kurseinheiten ist unabhängig vom Grund nicht möglich. Bei Ausfall von Kurseinheiten durch Gründe, die der Kursleiter zu vertreten hat, wird nach Rücksprache mit der Teilnehmergruppe eine Ersatzkurseinheit angeboten.

4. Terminvereinbarungen und Ausfallhonorare

Termine für individuelle Leistungen wie psychologische Beratung, Personal Training oder Coaching sind per Email zu vereinbaren. Sollte der Termin nicht wahrgenommen werden können, so ist das Institut bis 24h vor dem vereinbarten Termin per Email zu informieren. Bei späterer oder ausbleibender Information wird ein Ausfallhonorar von 50,00 Euro in Rechnung gestellt. 

5. Haftungsausschluss

Alle persönlichen Gegenstände und insbesondere Wertsachen werden vom Teilnehmer auf eigene Verantwortung in die Räume des Veranstalters mitgebracht. Eine Haftung für Verlust oder Beschädigung kann grundsätzlich nicht übernommen werden.
Die angebotenen Leistungen werden nach bestem Wissen und Gewissen durchgeführt. Die physische und psychische Eignung liegt in der Verantwortung jedes Teilnehmers selbst.

6. Allgemeines

Sämtliche Leistungen sind kein Ersatz für eventuell notwendige medizinische Behandlung. Bei gesundheitlichen Beschwerden, sowie laufenden ärztlichen bzw. therapeutischen Behandlungen wird vor der Teilnahme die Rücksprache mit dem behandelnden Arzt empfohlen.